eMail-Umstellung 18.09.2018

Lange geplantes und vorbereitete Umstellung auf neues Mailsystem im Rechenzentrum

Dies betrifft NUR Nutzer von my.config-server.de oder auch Mailserver mail.psmanaged.com, oder Webmailer www.webmailer.co.
Wenn eines davon dabei ist, welches Sie nutzen, dann sind folgende Information für Sie wichtig.

Alle Nutzer von my.lausitz-hosting.de oder Mailserver mail.lausitz-hosting.de können folgende Informationen ignorieren.

Wir werden die Umstellung und Migration der E-Mail-Postfächer auf das neue System so gestalten, dass Sie keine Änderungen an den eMail-Clients bzgl. Serveradressen und Postfach-Login-Daten vornehmen müssen.
Die Umstellung/Migration erfolgt im Hintergrund unterbrechungsfrei. Einzig im Moment der Umschaltung bestehende Client-Verbindungen per IMAP müssen ggf. von Ihnen erneuert werden (Reconnect).

Die Migrationsarbeiten werden am Dienstag, den 18.09.2018 durchgeführt und spätestens bis zum Folgetag abgeschlossen.

Die bisherige eMail Konfiguration im Config-Server verlinkt nach der Migration auf die neue Konfigurationsschnittstelle.
Die Webmail-Schnittstelle webmailer.co kann in den nächsten Wochen auch noch mit dem neuen Mailsystem genutzt werden.

--- Weboberfläche zur eMail Konfiguration ---

Es ist dann auch möglich/notwendig, das Sie für den jeweiligen Domainadmin eine E-Mail Adresse für die "Kennwort vergessen" Funktion benennen.

Wir müssen, sofern am Konto eine Änderung erfolgt, ein Mailspeicher-Kontingent zur Verteilung an die Postfächer/Mailboxen zuteilen.

Mit dem neuen System ergeben sich einige wichtige funktionale Änderungen für Sie:

- Es besteht ab sofort die Notwendigkeit zur Festlegung eines Mailspeicher-Kontingents (Quota) bei jeder Mailbox-Neuanlage oder Mailbox-Änderung. Der Mailbox-Benutzer wird informiert sobald das Kontingent zu mehr als 80 Prozent ausgeschöpft ist. Bei Überschreitung des Kontingents werden neue eingehende E-Mails zurückgewiesen.

- Das neue System lässt aus Sicherheitsgründen nur noch E-Mails zum Versand zu, wenn die Absenderadresse auf der Mailbox konfiguriert ist die zum Versand benutzt wird. Im bisherigen System lies sich dieses Sicherheitsfeature noch optional abschalten.
Auf Anfrage können wir durch unsere Mailsystem-Admins ein Mailkonto/Benutzer für den Versand beliebiger Adressen Ihrer genannten im Mailsystem bekannten Domains freischalten lassen.

- Eine bisher bestehende automatische 60 Tage Löschung bleibt aktiv und wirkt einheitlich auf alle Ordner einer Mailbox. Bei Mailboxen mit gesetzter Mailspeicher-Quota können Sie die Anzahl der Tage verändern oder die Funktion deaktivieren.

- Weiterleitungen und Autoresponder werden durch Angabe eines Startdatums aktiviert und können dazu mit einem automatischen Ende-Datum für die Deaktivierung versehen werden.

- Der Spamfilter verfügt nun auch über die Option "Abweisen" (Reject). Im Falle der Spam-Erkennung wird hierbei direkt die Annahme verweigert und der Absender erhält eine Unzustellbarkeitsnachricht. Dieses Verfahren hält Ihre Mailbox sauber und der Absender weiss sofort Bescheid falls in seltenen Fällen eine Nachricht fälschlich als Spam eingestuft wurde.

- Es kann kein Mailguard-Report mehr bereitgestellt werden, der Ihnen per E-Mail mitteilt welche E-Mails am Vortag in den Spamordner verschoben wurden. Daher ersetzen wir bei der Migration Ihrer Mailboxen auf das neue System die "Spam verschieben" Option durch die Spamfilter-Option "Abweisen" die Ihre Mailbox von vornherein sauber hält und eine Nachkontrolle mittels Mailguard überflüssig macht.

- Der Virenscanner arbeitet generell mit direkter Abweisung wenn Schadcode erkannt wird.


--- Webmailer

Die neue Webmail-Schnittstelle finden Sie nach der Umstellung unter:
    https://webmail.psmanaged.com

Eventuell im Adressbuch der bisherigen Schnittstelle webmailer.co gepflegte Kontakte können Sie per Export / Import übernehmen.
Die bisherige Webschnittstelle können Sie übergangsweise noch weiter nutzen.

Auf unseren Wunsch hin, sind wir die letzten, die umgestellt werden. Wir wollten damit abwarten, wie reibungslos die Umstellungen erfolgen, um Kinderkrankheiten zu vermeiden, letztendlich einen störungsfreien Wechsel zu ermöglichen. Es hat lt. Rechenzentrum bisher soweit alles ganz gut geklappt. Im Verlauf der Migration wurden einige wenige spezielle Themen identifiziert (Info aus dem Rechenzentrum):

1. Kunde bündelt E-Mail Verkehr über lokalen Mailserver (z.B. Exchange) ggf. mit Sammelpostfach im Abruf
a.) zum zentralen Versand benötigen wir die Angabe welches Postfach/Konto/Benutzer (z.B. domain.de3) Postfach-übergreifend E-Mails von Absender einer im Mailsystem bekannten Domain versendet
b) das dem Sammelabruf (z.B. mit POP-Tool) folgende Parsing des Empfängers darf sich nur am "To:" des E-Mails orientieren

2. NEU angelegte Mailboxen können derzeit mit einem neueren Outlook (=> 2016) nicht bedient werden da sich die Verschlüsselungen nicht vertragen
a) an einer Lösung bzgl. des Verfahrens arbeiten wir derzeit

3. Im Moment haben wir noch einen kleinen Bug im Mailpanel bei der Bearbeitung einer bestehenden Mailbox mit der Mailspeicher Quota-Validierung.
a) Hier sind die Entwickler aber gerade dran...

Wir hoffen auf eine störungsfreie Umstellung und melden Sie sich einfach, wenn irgendetwas ungewöhnlich erscheint.

Kunden, die für mehrere eMail-Adressen den Postversand über nur ein bestimmtes Konto abwickeln, melden sich bitte sofort und geben uns den Kontonamen bekannt. Dies muss eingestellt werden. Üblich allerdings ist, dass jeder eMail-.Adresse über sein eigenes Konto versendet. Es sollte also nur Ausnahmen betreffen. Die Einstellungen dafür nimmt ja jeder selbst im Client vor.

VG

support@heitech.net